Agenda 21 - neue Perspektiven für die Umweltbildung

Ziel der Agenda 21 ist die Idee, eine Schulkultur zu entwickeln, die sich an dem auf der Konferenz für Umwelt und Entwicklung in Rio de Janeiro entwickelten Leitbild "sustainable devolopment" orientiert. Dabei geht es allgemein um Entwicklungen, in der die Bedürfnisse heutiger Generationen befriedigt werden sollen, ohne die Bedürfnisse kommender Generationen zu gefährden.

In Bremen sind diverse Schulen sogenannte "Agendaschulen". Gestaltungsansätze der "Nachhaltigkeit" lassen sich in verschiedene Themen des Unterrichts integrieren: Ökologisches Bauen, Regenerative Energien, Kreislaufwirtschaft, ökologische Produkte und Produktionsverfahren, Mobilität u.a.. In unserer Schule lag der Schwerpunkt bei der Förderung der Schulgartenarbeit. Im Rahmen dieses Projekts ist der Schulgarten neu angelegt, ein Curriculum erstellt und entsprechende Themen vor allem im Biologieunterricht integriert worden.

Ein weiteres - inzwischen durch die schulweite Einführung der "gelben" Tonne - realisiertes Vorhaben, ist die Mülltrennung.

Oberschule In den Sandwehen | Neuenkirchener Weg 119-121 | 28779 Bremen